Thomas

Hot Yoga master Tony Sanchez & Thomas

Die Schweiz, Dubai, Kuwait, Beijing, alles Stationen in meinem langen Expat Leben. Danach bin ich sesshaft geworden, und habe fast 20 Jahre in Shanghai gelebt. Als mir mein Golflehrer in 2000 sagte ich sei zu steif in den Hüften, schaute ich mich nach einer Praxis um die mich flexibler macht. Dabei kam ich auf Hot Yoga. Anfangs nur ergänzend um meine Flexibilität zu verbessern aber dann spürte ich schnell wie gut ich mich nach einer Session fühlte, wie viel Energie sie mir für den Tag gab. Ich konnte plötzlich mehr leisten, mit mehr Konzentration in weniger Zeit. Dann gab ich das Golfspielen auf und praktiziere seit dem regelmässig Hot Yoga. In den 12 Jahren nahm ich über 20 kg ab.

Vor einigen Jahren habe ich dann meinen Job als Geschäftsführer eines produzierenden Chemieunternehmens in Shanghai gekündigt um meine Leidenschaft Hot Yoga zu meiner Berufung zu machen.

In 2013 absolvierte ich mein Hot Yoga Teacher Training in Los Angeles. Zusätzlich habe ich meinen Master in Executive Business Administration bei der HEC Paris mit Erfolg abgeschlossen.

In 2016 habe ich mich in England von dem weltbekannten Hot Yoga Master Tony Sanchez, Inhaber der Yogic Physical Culture Academy auf das Ghosh Vinyasa Flow System ausbilden lassen. Dieses vom Bishnu Ghosh Stammbaum abgeleitete System ist eine Erweiterung der Hot 90 Serie. Es verbindet Elemente des Hatha Yoga mit Vinyasa, und hat wie auch die Hot 90 eine therapeutische Wirkung.

Ich freue mich darauf  weiterhin vielen Menschen diese heilende, kraftspendende Yoga Praxis zu vermitteln. Ihr Wohlbefinden ist mein Ziel!

 

Helen

I have suffered severe back pain in the past. I was completely out of shape and exercise options were very limited. I was trying to find a way out in order to improve my overall wellbeing and health. That is when I came across Yoga. After practicing Yoga on a regular basis I managed to recover. Yoga had become a part of my life.

In 2006, I successfully completed my 320 Hour Hot Yoga and International Yoga Alliance Teacher Training with Inspya Yoga, Australia. Since then I have continued on my yoga journey. I have taught in many Yoga Studios, International Communities and International Schools around the world.

From 2010 to 2013, I successfully completed a 100 Hour Teacher Training in Anatomy, Nutrition and Ayurveda, and another Advanced 200 Hour Teacher Training in the Ashtanga Yoga System. 
Both Trainings were International Yoga Alliance Certified and conducted at Centered Yoga School in Thailand led by world famous Ashtanga Yoga Master Paul Dallaghan who was trained by Sri K. Pattabhi Jois, the founder of this yoga system.

In 2016 I successfully completed the Yogic Physical Culture Academy Teacher Training led by world famous Hot Yoga Master Tony Sanchez of the Ghosh Yoga Lineage. I was trained in all 84 postures of the Ghosh Yoga System, the root of the Hot 90 series with 26 postures + 2 breathing exercises.       

I love to share my passion for Yoga with everyone and grow a Yoga community, in which we continue to provide a nice and safe place for everyone to practice and learn.

 

Lydia - traveling teacher from Jakarta, Indonesia

Originally from Jakarta, Indonesia, Lydia loves to travel and explore the world with her yoga mat in hand. After ten years being a dedicated  Bikram yoga practitioner, she decided to follow her heart and got certified to become a teacher. She believes that yoga gives positive mind, positive vibes, and therefore positive life. She looks forward meeting you all at Hot Yoga Frankfurt to share her passion for yoga on and off the mat.

 

Xenia - guest teacher from Las Vegas

Xenia from Costa Rica, live in Las Vegas, have been teaching for 8 years now...Life is a gift, every single breath we take!

 

Susann

„Es ist nie zu spät, es ist nie zu schlimm, Du bist nie zu alt, Du bist nie zu krank, um noch einmal ganz von vorn anzufangen“ ist ein Leitsatz meines Gurus, der für mich sehr gut ausdrückt, was Yoga-Praxis bedeutet: Das eigene Leben in die Hand zu nehmen und Verantwortung für den eigenen Körper, das eigene Denken und Handeln zu übernehmen. Als ich mit Mitte Zwanzig Panikattacken und Unruhezustände hatte, begab ich mich auf die Suche nach einem „Ausgleich“ und habe verschiedene Yoga-Stilrichtungen probiert. So bin ich in meiner ersten Hot Yoga Klasse gelandet. Es war heiß und anstrengend, aber am Ende erlebte ich eine unglaubliche Entspannung. Ich wusste sofort, dass ich „mein Ding“ gefunden hatte und schon nach wenigen Tagen Praxis ließen die Panikattacken nach. Seit dieser ersten Klasse im Frühjahr 2007 praktiziere ich regelmäßig und habe im Herbst 2008 meine Hot Yoga Lehrer Ausbildung absolviert, um dieses wundervolle Yoga an andere weiterzugeben. Als Schüler erlebe ich selbst immer wieder den Nutzen dieser wunderbaren Praxis und lerne von verschieden Lehrern stets Neues dazu. Als Yogalehrer ist es mir eine Ehre und Freude, Menschen auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen und zu sehen, wie sich Ihr Leben durch Hot Yoga in allen Bereichen positiv verändert.

 

Charm - guest teacher from Sydney, Australia

Having taught Hatha yoga for several years, I was compelled to go deeper in the Hot Yoga practice that was transforming me with such intensity & speed. All the teachers who have in some been part of my yoga journey have inspired me to find the best teacher inside me. We are all students & teachers at the same time. I am constantly learning while teaching, and hence teach to learn all at the same time.

 

Seeing the struggle & pain which others go through (as a nexus to our own struggle & pain) is humbling & is an inspiration & validation that this connection & identification is a paramount process in evolving as a student & teacher all the same time.

If I can affect at least 1 yogi in the hot room to smile or motivate them to find their stillness, to have a bit of fun, while having to work so hard throughout the 90mins, then it makes my day!

I hold Heart-felt gratitude everyday that I am here in Frankfurt sharing the love of Yoga & to be part of this amazing studio & Community. 

 

Maggie

 

Meine erste Hot Yoga Klasse erlebte ich auf einer Reise nach Hong Kong in 2005. Ich wollte mal etwas anderes ausprobieren als immer nur aufs Laufband im Hotel. Da sah ich eine riesige Anzeige an einem Hochhaus: Yoga. Gut, probiere ich. Ich hatte keine Ahnung, dass es so heiß sein würde und nach 10 Minuten war mein Jogging Anzug (!) klatschnass. Es war unglaublich anstrengend für mich. Aber nach der Klasse stellte sich ein wundervolles Gefühl ein: Wow. Ich wollte das öfter machen.

Da es damals in Deutschland kein Studio in meiner Nähe gab, schaute ich nun immer, wenn ich im Ausland war, dass ich irgendwo eine Hot Yoga Klasse nehmen konnte. Und dann machte irgendwann auch ein Studio in meiner Nähe auf. Von da an ging ich, wann immer ich konnte. In 2010 reifte dann der Wunsch in mir, selbst die Ausbildung zur Lehrerin zu absolvieren. Dies tat ich in San Diego, USA.
 Seitdem habe ich in vielen Studios unterrichtet. Jetzt freue ich mich, dass ich ein Teil dieses Teams sein kann. Die Reise hört nie auf: immer wieder entdecke ich neue Aspekte der Übungen, selbst nach 10 Jahren Praxis. Auch das Unterrichten macht unglaublich viel Spaß. Regelmäßig nehme ich an Workshops teil und bilde mich weiter.

Die Menschen auf ihrer Yoga Reise zu begleiten, die Veränderungen an Körper und Geist mitzuverfolgen, das ist einfach sehr befriedigend und macht es zu einer wundervollen Tätigkeit.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hot Yoga Frankfurt