Hot Yoga 
Hot Yoga wird bei ca. 39° C und 30-40% Luftfeuchtigkeit praktiziert. Der physische Körper erreicht mit Hilfe der Wärme seine maximale Flexibilität und wird auf die verschiedenen Dehn- und Halteübungen optimal vorbereitet. Der Stoffwechsel wird stimuliert. Die Durchblutung wird angeregt und es gelingt ein Abbau von oxidativem Stress. Die Hot Yoga Serie umfaßt 26 Übungen, davon 2 Atemübungen. Eine Hot Yoga Klasse dauert 90, 75 oder 60 Minuten. Hot Yoga ist für jeden machbar, man kann jederzeit einsteigen.
Hot Yoga wirkt präventiv und erfordert keine Vorkenntnisse. Es ist wohltuend für den Rücken, belebt den Körper und dient zur Stressbewältigung. Man fühlt sich gut. Viele sagen:"Es ist wie eine Reinigung des Körpers." 
Nutzen von Hot Yoga 
Die aktive Fettverbrennung und Umwandlung der Muskulatur entsteht durch regelmäßiges Training, was das musculoskeletale System stärkt.
Jede Yoga Form hat verschiedene Effekte. Was alle gemeinsam haben ist, dass Yoga das körperliche Wohlbefinden erhöht und das Immunsystem stabilisiert. Weitere Nutzen sind z.B. die Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit, die Fähigkeit zum Abschalten & Entspannen, das Empfinden eines neuen Körperbewusstseins, Erkenntnis, Verständnis und Ruhe für das Wichtige im Leben. Gelassenheit, Freude und Balance stellen sich ein.
Lösung von Stress Die Yoga-Praxis reduziert die Ausschüttung von Cortisol und damit die Auswirkungen von Stress auf Körper und Nervensystem.
Linderung von Schmerzen Studien haben bewiesen, dass Yoga Asanas, Meditation oder eine Kombination aus beidem bei Krebs, Multipler Sklerose, Autoimmun-oder anderen chronischen Krankheiten den Schmerz reduzieren.


Verbesserung des Atems

Atemübungen (Pranayama) sind nicht nur wirksam zur Stressreduzierung, sie verbessern auch die Lungenfunktion, erhöhen die Elastizität der Lungen und verlangsamen und vertiefen den Atem und fördern die Entspannung bei Stress.


Verbesserung der Flexibilität

Regelmäßige Yogapraxis erhöht die Elastizität, dehnt Bänder, Sehnen und Muskeln.


Kräftigung des Körpers

Yogapraxis stärkt die Muskeln von Kopf bis zu den Zehen und löst Verspannungen.


Gewichtsreduzierung

Hot Yoga unterstützt den Körper bei der Gewichtsabnahme. Zudem fördert Yoga ein positives Selbstbild, da mehr Augenmerk auf eine gesunde Ernährung und den Körper als ganzes gerichtet wird.


Verbesserung des Blutkreislaufs

Durch das Yoga gelangt mehr sauerstoffhaltiges Blut in die Körperzellen.


Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
Eine regelmässige Yogapraxis verlangsamt die Herzfrequenz, fördert die Ausdauer und verstärkt die Sauerstoffaufnahme.


Präsenz

Yoga verbindet mit dem gegenwärtigen Augenblick, steigert die Konzentration, Koordination, Reaktionszeit und verbessert das Gedächtnis.
Innerer Frieden Die meditativen Effekte der Praxis schaffen inneren Frieden und Ruhe.
Generell werden beim Hot Yoga die positiven Wirkungen von sportlicher Bewegung und bewusster Entspannung zur Geltung gebracht. Hinzu kommt im Hier und Jetzt zu sein und die Gedanken auf das auszurichten, was wir gerade tun: Yoga praktizieren.

 

Bei regelmäßigem Üben erfahren wir eine Korrektur und Stabilisierung der Körperhaltung sowie eine Verbesserung der Beweglichkeit der Wirbelsäule. Hot Yoga reduziert das Stressniveau und wirkt ausgleichend auf unser vegetatives Nervensystem. Es hilft bei Schlafstörungen und verbessert unsere geistige Klarheit.
Hot Yoga stärkt das Hormon-, Verdauungs-, Immun- und Kreislaufsystem. Es kräftigt die Muskeln, Sehnen und Bänder im Körper und lindert vor allem Rückenschmerzen und Fehlhaltungen.
Hot Yoga wirkt aber auch auf emotionaler und geistiger Ebene. Durch Yoga erfahren wir mehr Gelassenheit, Toleranz, Liebe zu uns und anderen und Klarheit.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hot Yoga Frankfurt